Brückentage
am 30.04. und 11.05.
Am 28.09.18 haben wir aufgrund einer
betrieblichen Weiterbildung geschlossen.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Schutz und Sicherheit aus Glas – Was ist Panzerglas?

Glas kann zur Lebensqualität, aber auch zur Sicherheit der Menschen beitragen. Damit ist es eine der vielfältigsten und reizvollsten Bausubstanzen überhaupt. In bestimmten Bereichen ist Glas erforderlich, das über die normalen Anforderungen hinausgeht – das sogenannte Verbund-Sicherheitsglas (VSG) oder allgemeinsprachlich: Panzerglas. Dieses besteht aus zwei Flachglasscheiben sowie einer reißfesten Folie. Gegenüber einer einfachen Flachglasscheibe bietet es erheblich mehr Sicherheit und weist eine deutlich höhere Schalldämmung auf.

Welche Vorteile bietet Panzerglas?

Die Bezeichnung Panzerglas kommt nicht von ungefähr. Schließlich ist eine wesentliche Eigenschaft des VSG, dass es aufgrund seiner Beschaffenheit durchschlaghemmend ist. Das bedeutet: Im Falle eines Bruches bindet das Panzerglas die Splitter und reduziert die Verletzungsgefahr damit erheblich. Zudem befindet sich zwischen den zwei Glasscheiben eine zähelastische Folie, die das Durchdringen des Glases deutlich erschwert. Damit ist VSG die Basis für einen wirksamen Einbruchschutz.

Wo wird Panzerglas eingesetzt?

Oftmals werden diese Glasscheiben für den Objekt- und Personenschutz eingesetzt, wie beispielsweise an Schaltern von Kreditinstituten, in Schaufenstern oder zur Panzerung von Sonderschutzfahrzeugen. Mittlerweile findet es sich zudem häufig als Abdeckung und zum Schutz von Smartphone-Displays wider. Auch die Windschutzscheiben von Fahrzeugen können aus Panzerglas bestehen, sodass die Insassen im Ernstfall vor Glasscherben oder auf die Scheibe treffenden Gegenständen geschützt sind. Zu guter Letzt kommt das VSG-Glas auch in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen oder Kindergärten, aber auch in bestimmten Wohnbereichen zum Einsatz.

Um dir auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir Tracking-Dienste wie z. B. Google Analytics aktivieren, die Cookies nutzen, um dein Nutzer­verhalten anony­misiert zu speichern und zu analysieren. Dafür benötigen wir deine Zustimmung, die du jederzeit widerrufen kannst.
Mehr Informationen über die genutzten Dienste erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.