Brückentage
am 30.04. und 11.05.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Wie funktioniert eine Glasreparatur?

Schnell ist es passiert: eine Glasscheibe im Fenster, in der Tür oder ein Spiegel ist zu Bruch gegangen. Hierbei kann es sich beispielsweise um einen Einbruchschaden handeln oder eine Glastür ist durch die Folgen eines heftigen Windstoßes in mehrere Teile zersplittert. Doch es gibt fast nichts, was sich nicht reparieren lässt. Ein Riss, Bruch oder jeder noch so kleine Schaden kann bei einer Einfachverglasung in der Regel noch am selben Tag repariert werden.

Häufig kann man das Problem nur lösen, indem das gebrochene Glas ausgetauscht wird. Bei Isolierglas wird die beschädigte Stelle im Glas mit einer Notverglasung gesichert, bis der Ersatz eintrifft. Mit speziellen Messgeräten wird die Glasstärke, der Zwischenraum und die Beschichtung der Verglasung bestimmt, sodass auch bei einer Sicherheitsverglasung, einer Wärmeschutzverglasung oder einer Schallschutzverglasung das passende Glas neu beschafft werden kann.

Zur eigenen Sicherheit immer eine Glaserei mit der Reparatur beauftragen

Durch herabhängende Glassplitter können unter Umständen Personen in der nahen Umgebung verletzt werden. Daher ist es wichtig, auf keinen Fall selbst die Reparatur durchzuführen, sondern das Entfernen von Scherben, Bruchstücken oder festsitzenden Scheibenstücken einer kompetenten Glaserei zu überlassen. Damit man nicht lange auf Hilfe warten muss, bieten viele Anbieter von Glasreparaturen in Berlin einen 24-Stunden-Notdienst.