Brückentage
am 30.04. und 11.05.
Wir haben am 21.05/22.05. geschlossen
und sind am 25.05. wieder für Sie da.

Jetzt informieren

Telefon: 030 - 657 52 71

Die wichtigsten Fragen rund um Glasgeländer

Um ausreichend Sicherheit zu gewährleisten, sind Geländer bei Balkonen und Aufgängen mit mehr als drei Stufen ein Muss. Dabei spielt natürlich nicht nur die Funktionalität, sondern auch die Optik eine wichtige Rolle. Glasgeländer bestechen vor allem mit ihrem aparten Flair und vielseitigem Design. Wir von der Glaserei Thiel in Berlin haben im folgenden Blogartikel die wichtigsten Infos zu Glasgeländern für Sie zusammengefasst.

Gründe für ein Glasgeländer

Glasgeländer sehen modern aus und sind ein stilsicherer Blickfang. Zudem sind sie überaus stabil und lassen den Raum dennoch nicht kleiner erscheinen. Auch in puncto Vielseitigkeit können Glasgeländer mit ihrem individualisierbaren Design restlos überzeugen. Wenn die Glasplatten nach den geltenden Sicherheitsstandards montiert werden, sind sie zudem überaus langlebig. Durch ihre glatte Oberfläche erschweren Sie zudem im Vergleich zu Holzgeländern das Hochklettern und sind entsprechend auch für Ein- und Mehrfamilienhäuser mit kleinen Kindern eine überlegenswerte Alternative.
Ein Glasgeländer können Sie zudem mit verschiedenen Böden kombinieren. Gerade wenn Sie beispielsweise einen Parkettbelag austauschen möchten, kann ein Holzgeländer die gesamte Ästhetik verändern. Glas hingegen gliedert sich harmonisch in das Ambiente und setzt das gewünschte Boden- und Wanddesign gekonnt in Szene.

Wo kommen Glasgeländer zum Einsatz?

Glasgeländer sind meistens eher aus Büros, Modegeschäften und zeitgenössischen Gebäuden bekannt. Das hat auch einen guten Grund, schließlich ist ein Glasgeländer bei der korrekten Montage und Anfertigung überaus langlebig und sogar widerstandsfähiger als Geländer aus Holz oder Kunststoff. Zudem sind sie durch die glatte Oberfläche besonders gut zu reinigen und können gut desinfiziert werden. Auch Kratzern kann mit einer Beschichtung sicher vorgebeugt werden. Somit werden sie auch in privaten Haushalten stets beliebter.
Vor allem auf Terrassen und Balkonen sind Glasgeländer eine moderne Alternative. Da sie vorwiegend lichtdurchlässig sind, beeinträchtigen sie die Lichtverhältnisse kaum und lassen den Blick frei auf die Landschaft. Auch im Innenraum sorgen Glasgeländer für eine effiziente Kompartimentierung, ohne das Mobiliar und die Architektur in den Hintergrund treten zu lassen.

Glasgeländer an Balkon
© adobeStock/myukstudio

Welche Arten von Glas eignen sich?

Besonders bei Geländern steht Sicherheit an erster Stelle. Bei Glasgeländern müssen Sie daher zum einen auf den professionellen Einbau, zum anderen auf das verwendete Glas achten, welches unbedingt bruchfest sein muss. VSG-Glas zeichnet sich durch die hohe Vernetzung aus und ist ein gut geprüftes Sicherheitsglas. Natürlich können Sie Glasgeländer nach Wunsch individuell gestalten. Zu den beliebtesten Variationen gehören:

  • Klarglas
  • gemusterte Elemente
  • Mosaik
  • gefärbte Scheiben
  • Milchglas
  • gesprenkelte Elemente
  • beleuchtete Elemente

Klarglas wird sehr häufig eingesetzt. Das liegt zum einen am subtilen Design, zum anderen an der hohen Widerstandsfähigkeit und der einfachen Pflege. Beleuchtete Elemente sind idealerweise mit LED-Lampen versehen und vor allem für den Außenbereich überaus praktisch und ästhetisch. Gefärbte Scheiben verleihen Räumen ein einzigartiges Ambiente und auch Mosaik-Scheiben sorgen für einen stilechten Eyecatcher. Wenn Sie sich mehr Diskretion wünschen, ist ein Geländer aus Milchglas die richtige Wahl. Auf Wunsch können Sie auch im Nachhinein Klarglas mit einer Folie blickdicht bearbeiten.

Glasgeländer an moderner Treppe
© adobeStock/xy

Maße von Glasgeländern

Bei Glasgeländern spielen die Maße eine wichtige Rolle. Vor allem die Stabilität hängt entscheidend davon ab. Je größer eine Fläche, umso stärker ist auch die Spannung, die sie im Alltag aushalten muss. Bei Geländern ist die Belastung durch Anlehnen, Hochziehen und Festhalten ohnehin schon besonders hoch. Entsprechend empfiehlt es sich hier, das Geländer aus Elementen mit Dimensionen von ca. 1 x 1 m zusammenzustellen. So können auch Verstärker, beispielsweise aus Edelstahl, in relativ geringen Abständen montiert werden, was die Stabilität zusätzlich erhöht. Einen Handlauf können Sie in der Regel problemlos installieren, wobei sich hier aufgrund der Haptik und Wärmeleitfähigkeit eher Edelstahl und Kunststoff anbieten.

Pflege von Glasgeländern

Tatsächlich sind hochwertige Glasgeländer sogar pflegeleichter als Modelle aus Holz oder Kunststoff. Sie verfärben nicht, zerkratzen dank ihrer beschichteten Oberfläche nicht so schnell und müssen nicht gestrichen werden. Wenn Sie das Glas regelmäßig mit einem herkömmlichen Glasreiniger und einem Microfasertuch säubern, können Sie sich viele Jahre an einem neuwertigen Geländer erfreuen. Verzichten Sie auf aggressive Mittel, wie Scheuermilch oder Allzweckreiniger. Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, ein Glasgeländer einzubauen, beraten wir von der Glaserei Thiel in Berlin Sie gerne persönlich.