Brückentage
am 30.04. und 11.05.
Wir haben am 21.05/22.05. geschlossen
und sind am 25.05. wieder für Sie da.

Jetzt informieren

Telefon: 030 - 657 52 71

Glastrennwände: Gestaltung, Anordnung und Maße

Glastrennwände verleihen einem Raum mehr Struktur und lassen ihn dennoch nicht kleiner erscheinen. So bieten sie mehr Privatsphäre und Ordnung, was nicht nur in Büros und in der Hotellerie, sondern auch im privaten Eigenheim zunehmend beliebter wird. Gegenüber herkömmlichen massiven Trennwänden können sie vor allem durch ihr elegantes Design und das luftige Flair überzeugen. Im folgenden Artikel haben wir von der Glaserei Thiel aus Berlin die wichtigsten Fakten zu Glastrennwänden für Sie zusammengetragen.

Raumteiler foliert in einem Büro
© Eigene Aufnahme

Sicherheit steht an erster Stelle

Natürlich spielt bei allen Baumaßnahmen Sicherheit eine wichtige Rolle. Bei Glas ist diese Komponente aber durch die hohe Zerbrechlichkeit und Verletzungsgefahr von besonders hoher Bedeutung. Umso wichtiger ist es, dass Sie hinsichtlich der Materialien und Fachkräfte auf Expertise sowie Zertifizierungen setzen. So sollten Glastrennwände je nach Form und Dimensionen ausschließlich aus Sicherheitsglas gefertigt werden. Hierbei wird zwischen Einscheiben-Glas und Verbundglas unterschieden, wobei letzteres vorwiegend für großflächige Trennwände zu empfehlen ist.
Das liegt daran, dass mit der Fläche der Glastrennwand auch die Bruchgefahr zunimmt. Der Profi setzt hierbei stabile Träger ein, die die Spannung mindern und die Trennwand fest verankert halten. Besonders Edelstahl ist ein verlässliches Material zur Stabilisierung. Das liegt zum einen an der kaum möglichen Verformbarkeit, zum anderen am relativ niedrigen Eigengewicht und der dabei dennoch hohen Widerstandsfähigkeit. Mit professioneller Beratung und Installation können Sie sich entsprechend sorgenfrei auf Ihre neue Glastrennwand freuen.

Dekorative Glastrennwände in verschiedenen Größen und Formen

Dekorative Glastrennwände verleihen Ihren Räumlichkeiten einen besonders modernen Touch. Dabei sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ob kleine filigrane Akzente oder großflächige Installationen, in diesem Fall ist erlaubt, was Ihnen gefällt. Besonders farbiges Glas oder Mosaike sorgen für ein aufsehenerregendes Design, das individuell an Ihr Mobiliar angepasst werden kann. Auch mobile Vorhänge mit Glaselementen sind eine beliebte Alternative, um ein bisschen Glamour in den Raum zu bringen. Mit graphischen Elementen hingegen schaffen Sie ein urbanes Ambiente, das besonders in Kombination zu metallischen Farben ein stimmiges Gesamtbild ergibt.

Glastrennwand mit Tür zur Privatbereich im Büro
© Eigene Aufnahme

Durchgänge nicht vergessen

Um Labyrinth-Effekte zu vermeiden, sollten sie bei großflächigen Glastrennwänden nicht auf die nötigen Durchgänge verzichten. Dabei haben Sie die Auswahl zwischen verschiedenen Systemen:

  • Schwingtüren aus Glas
  • Bogentüren
  • Offene Durchgänge
  • Modulare Systeme
  • Schiebesysteme

Nach Wunsch können Sie den Durchgang komplett offen gestalten. Das lohnt sich insbesondere bei Räumlichkeiten, die gut frequentiert werden. Dekorative Bögen sind eher für ein malerisches Design geeignet, beispielsweise in Boutiquen oder Boho-Chic-Wohnräumen. Modulare Systeme hingegen lassen sich individuell verstellen und sind insbesondere dann praktisch, wenn Durchgänge und Wege häufig geändert werden – zum Beispiel in Büros. Schiebesysteme und Schwingtüren bieten etwas mehr Privatsphäre und können auf Wunsch auch schalldicht isoliert werden. Das ist vor allem im Home-Office Bereich besonders empfehlenswert.

Ungestört mit Dämmschutz

Wenngleich Glastrennwände für ein offenes Raumgefühl sorgen, heißt das noch lange nicht, dass auch die Akustik freien Lauf nehmen muss. Dämmschutz kann auch bei Glastrennwänden eine praktische Ergänzung sein. Insbesondere in Büroräumen, im Home-Office oder auch in einer Wohnzimmer-Küchen-Kombi halten Sie den Lärm gering und ermöglichen so ungestörtes Arbeiten und verständliche Unterhaltungen bei Zimmerlautstärke.

Modulierte Glastrennwände für einen vielseitigen Einsatz

Modulierte Glastrennwände sind meist mit einer größeren Anzahl an Trennstäben ausgestattet und lassen sich individuell nach Wunsch um- oder verstellen. Dabei ist bei der Installation besonders auf die fachgerechte Montage zu achten. So geht der nachfolgende Umbau schnell und komplikationslos vonstatten und die Glaselemente bleiben gepflegt. Eine meist praktische Möglichkeit sind Glastrennwände mit Standfüßen. Die reichen zwar nicht bis zur Decke, sind jedoch eine hervorragende temporäre Lösung, um einem Raum mehr Tiefe zu verleihen. Mobile Glastrennwände sind meist bis zu Dimensionen von 2 x 2 m verfügbar und damit deutlich kleiner als fix eingebaute Systeme.

Mehr Privatsphäre dank Glastrennwänden mit Sichtschutz

Für mehr Privatsphäre können Sie Ihre Glastrennwand auf Wunsch auch nachträglich zum Sichtschutz erweitern. Hierzu benötigen Sie lediglich Milchglasfolie, die temporär auf die Fläche geklebt wird. Natürlich können Sie auch direkt ein sichtgeschütztes Modell erwerben. Wir von der Glaserei Thiel beraten Sie gerne individuell zu den verschiedenen Optionen einer Glastrennwand und bieten Ihnen eine breite Auswahl an Modellen und Varianten an.