Glasschiebetüren – helle Räume und mehr Durchblick

Wer sich in den eigenen vier Wänden über helle Räumlichkeiten freuen kann, erhöht wesentlich seine Wohn- und Lebensqualität. Lichtdurchflutete Immobilien steigern das Wohlbefinden der Bewohner und Bewohnerinnen und schaffen ein einladendes, gemütliches Ambiente. Eine vielversprechende Möglichkeit, ein durchdachtes Lichtkonzept zu unterstützen, bieten Glasschiebetüren. Sie schaffen mit den optischen ansprechenden Türlösungen mehr Weite in Räumen und erhalten eine offene Atmosphäre.

Glasschiebetüren überzeugen darüber hinaus mit ihrer Öffnungs- und Schließtechnik: Sie werden einfach seitwärts auf- und zugeschoben. Dabei sind viele Varianten möglich, die sich individuell auswählen lassen. Was aber ist eine Glasschiebetür genau? Welche Vorteile haben die Türen noch und wo kommen sie zum Einsatz? Auf diese Fragen gehen wir von der Glaserei Thiel aus Berlin in diesem Beitrag näher ein.

Was sind Glasschiebetüren?

Anders als bei einer klassischen Dreh-Schwenk-Tür werden Glasschiebetüren zum Öffnen und Schließen zur Seite geschoben bzw. wieder zurückgezogen. Sie kommen als Außen- und Innentüren zum Einsatz und sorgen aufgrund der platzsparenden Bauweise für mehr Fläche in einem Raum. Optisch bringen die hochwertigen Alternativen eine ganz Reihe an Gestaltungsmöglichkeiten mit und bieten damit für jeden Anspruch die passende Lösung. In der Regel werden Glasschiebetüren manuell geöffnet und geschlossen. Es gibt aber auch Schiebetüren, die mit elektrischen, pneumatischen oder hydraulischen Funktionen daherkommen.

Wohnzimmer mit Glasschiebetüre zur Terasse
© alexandre zveiger – stock.adobe.com

Aus welchem Glas werden Glasschiebetüren hergestellt?

Glasschiebetüren lassen sich aus unterschiedlichen Glasvarianten herstellen und mit verschiedenen Materialien kombinieren. Meist wird Einscheibensicherheitsglas (ESG) oder Verbundsicherheitsglas (VSG) eingesetzt. Spezielles Isolierglas erfüllt die Anforderungen der Energieeinsparverordnungen (EnEV) und ist damit ideal zur Wärmedämmung geeignet.

Gut zu wissen: Beschläge schaffen an Glasschiebetüren montiert den nötigen Einbruchschutz, wenn diese als Außentüren fungieren. Im Innenraum sorgen spezielle Dichtungen für einen effizienten Schallschutz. Besondere Extras sind unter anderem ein Selbsteinzug. Dieser bringt den Komfort mit sich, dass die Türen sicher und automatisch in die Endposition gleiten.

Für welche Bereiche eignen sich Glasschiebetüren?

Die Einsatzbereiche der Glasschiebetüren sind umfassend. Sie können unter anderem in den nachfolgenden Räumen eingesetzt werden:

  • Küche
  • Wohnzimmer
  • Bad (mit Sichtschutz)
  • Flur
  • Wohnungstür im Innenbereich
  • Vorratsraum
  • als Raumteiler
  • Terrasse
  • Balkon
  • Wintergarten

Was sind die Vorteile von Glasschiebetüren?

Mit einer Glasschiebetür sorgen Sie für lichtdurchflutete Räume und lassen diese durch die transparente Form optisch größer und weiter wirken. Sonnenlicht, das damit ungehindert durch den Wohnraum einfallen kann, schafft eine natürliche Wärme. Das kann sich wiederum günstig auf die Energieeffizienz auswirken. Die Handhabung ist zudem besonders einfach.

Nach der Montage bringen die Modelle durch das seitliche Öffnen und Schließen platzsparende Eigenschaften mit. Glasschiebetüren erfreuen sich einer langen Lebensdauer und sind, wenn diese aus entsprechendem Material gefertigt, sogar bruchsicher. Sie lassen sich mit wärme- und schalldämmenden Funktionen ausstatten und werden mit zusätzlichen Extras sicherer und noch komfortabler.

Der Pflege- und Reinigungsbedarf ist gering und so haben Sie wenig Arbeit mit Glasschiebetüren. Mit den facettenreichen Gestaltungsmöglichkeiten setzen Sie mit einem Modell Ihrer Wahl einen eleganten, modernen und zeitlosen Hingucker in Innenräumen sowie im Außenbereich.Gerne informieren wir Sie über Ihre Möglichkeiten mit Glasschiebetüren und beraten Sie zu Ihrem individuellen Fall. Setzen Sie sich jetzt mit uns in Verbindung. Wir unterstützen Sie zuverlässig bei Ihrem Bauvorhaben.