Jetzt informieren

Telefon: 030 - 657 52 71

VSG: Wann lohnt sich Verbundsicherheitsglas?

Glas wird vielfältig eingesetzt. Ob in Fenstern, Möbeln oder als Dekoration – die lichtdurchlässigen, pflegeleichten Eigenschaften machen es zu einem beliebten Material. Einzig die Bruchgefahr ist für viele ein Grund, sich gegen Glas zu entscheiden. Verbundsicherheitsglas ist die Lösung! Mit seiner besonders bruchsicheren Zusammenstellung ist es durchschlaghemmend und somit für verschiedene Bereiche geeignet. Wir von der Glaserei Thiel in Berlin erklären Ihnen die wichtigsten Infos zu VSG und beraten Sie gerne auch persönlich rund um das Thema Glas.

Was ist VSG?

VSG ist das Kürzel für Verbundsicherheitsglas oder Sicherheitsverbundglas. In der Herstellung werden zwei Glasplatten durch eine zwischen ihnen eingesetzt Klebefolie verbunden. Die beiden Platten und die feine Folie dazwischen werden schließlich unter hoher Hitzeeinwirkung (120–140° C) und bei hohem Druck (11–13 bar) dauerhaft miteinander verklebt. Welche Folien hierfür verwendet werden, hängt zum einen von den finanziellen Mitteln und zum anderen vom späteren Einsatz ab. Prinzipiell sind besonders LED-Folien überaus bruchfest, während sich bei PVB-Folien schon früher Risse oder Abreibungen bilden.
Wenn Sie verschiedene VSG-Modelle miteinander vergleichen wollen, können Sie hierzu die Ziffern neben dem Kürzel inspizieren. Die erste Ziffer steht für die Scheibendicke der ersten Scheibe (in mm), die zweite Ziffer steht für die Scheibendicke der zweiten Scheibe (in mm), die dritte Ziffer beschreibt die Dicke der Folie in 0.015 Zoll. VSG 43.2 bedeutet somit, dass die erste Scheibe 4 mm dick ist, die zweite 3 mm und die Folie 0.76 mm.

Eigenschaften von VSG

VSG zeichnet sich vor allem durch eine hohe Bruchsicherheit aus. Im Falle eines Bruchs haften die Glasplatten und auch kleine abgebrochene Splitter an der Klebefolie. So können sie sich nicht im Raum verteilen und reduzieren das Verletzungsrisiko erheblich. Zudem überzeugt VSG im Vergleich zu herkömmlichem Glas mit seiner sogenannten Resttragfähigkeit. Denn auch wenn die Platte teilweise zerbrochen wird, kann der intakte Part noch immer starken Kräften Widerstand leisten. Tatsächlich ist VSG sogar die Ausgangsbasis für Panzerglas. Hierzu werden vermehrt besonders dicke Folien in mehreren Schichten übereinander gelegt. Das sorgt dafür, dass das Glas auch nach einem Bruch in Form bleibt und nicht einsackt.
Neben der Bruchsicherheit ist VSG auch für seine Schalldämmung bekannt. Dieser Effekt erfolgt vor allem durch die Folie, da sie sich nur minimal zum Schwingen anregen lässt und somit kaum Schall durchleitet. Entsprechend ist die Schalldämpfung einer 10 mm dicken einzelnen Glasplatte deutlich geringer als die von zwei mit einer Folie verbundenen 5 mm Scheiben. Optisch kann VSG ebenfalls mit herkömmlichem Glas mithalten. So lässt sich sowohl die Farbe als auch eine Musterung nach Wunsch integrieren. Wichtig ist dabei vor allem, dass Prägungen lediglich an den Außenseiten angebracht werden. So stellen Sie sicher, dass die Innenseite möglichst flächig mit der Folie verbunden ist, was die Bruchsicherheit und auch Schalldämmung beeinflusst.

Wann kommt VSG zum Einsatz?

VSG ist überaus vielseitig und findet in den verschiedensten Bereichen Verwendung. Besonders häufig findet sich VSG an:

  • Fahr- und Flugzeugen
  • Terrassenüberdachungen
  • Glasgeländern
  • Esstischen
  • Kleiderschränken
  • Stühlen
  • Handyschutzhüllen
Gerade bei Fahr- und Flugzeugen gehört der Einsatz von massivem VSG zum Standard. Das liegt daran, dass bei Mobilität die Verletzungsgefahr durch Unfälle oder Steinschlag besonders hoch ist. VSG minimiert die Splitterung und erhöht somit die Sicherheit im Straßenverkehr maßgeblich. Zudem sorgt VSG dafür, dass auch nach kleinen Mängeln, wie zum Beispiel einem Steinschlag, die Scheiben durch die Resttragfähigkeit länger halten.
Auch Terrassenüberdachungen und Glasgeländer sind hohen Krafteinwirkungen ausgesetzt und müssen vorwiegend stabil sein. Um die Spannfläche zu reduzieren, werden hier meist mehrere VSG-Elemente über Stahl- oder Kunststoffträger miteinander verbunden. Auch hochwertige Glasmöbel werden immer häufiger aus VSG gefertigt. Hier setzen Hersteller allerdings eher auf dünnere Scheiben, um die filigrane Optik beizubehalten.

Die richtige Pflege von VSG

In puncto Pflege unterscheidet sich VSG kaum von herkömmlichem Glas. Je nach Beschichtung ist es meist sogar noch kratzfester und entsprechend pflegeleichter. Glasreiniger und ein weiches Mikrofasertuch reichen in der Regel vollkommen aus, um VSG langfristig sauber und neuwertig zu halten. Wir von der Glaserei Thiel in Berlin bieten Ihnen ein breites Sortiment an verschiedenen Glasprodukten und zuverlässigen Service dank jahrelanger Expertise. Gerne beraten wir Sie auch zu Fragen und Ideen hinsichtlich VSG.